Die Bienenzucht von Imelda Pichler in Bruck a.d. Glocknerstraße, Salzburgerstraße 89.

Imelda Pichler beschäftigt sich bereits mehrere Jahre ganz intensiv mit der Bienenzucht. Sie ist Obfrau des Brucker Imkervereins und bildet Frauen und Männer für dieses Hobby aus. Sie veranstaltet Vorträge in Schulen und Imkervereinen.

Fenster schlie´┐Żen

Bilder 1 bis 55    

Das gemauerte und geschlossene Bienenhaus von Imelda Pichler.

Das gemauerte und geschlossene Bienenhaus von Imelda Pichler.

Arbeit an den freistehenden Bienenstöcken.

Arbeit an den freistehenden Bienenstöcken.

Imelda Pichler kontrolliert die Einflugöffnungen.

Imelda Pichler kontrolliert die Einflugöffnungen.

Imelda Pichler arbeitet an den freien Bienenstöcken.

Imelda Pichler arbeitet an den freien Bienenstöcken.

Reger Betrieb an den Fluglöchern des Bienenstockes.

Reger Betrieb an den Fluglöchern des Bienenstockes.

Die freistehenden Bienenstöcke müssen mit einer sicheren Abdeckung vor Schlechtwettereinflüssen geschützt sein.

Die freistehenden Bienenstöcke müssen mit einer sicheren Abdeckung vor Schlechtwettereinflüssen geschützt sein.

Stock für Stock wird im Frühjahr kontrolliert.

Stock für Stock wird im Frühjahr kontrolliert.

Lockerung der Wabenrahmen, um sie besser in den Stock einsetzen zu können.

Lockerung der Wabenrahmen, um sie besser in den Stock einsetzen zu können.

Positionieren der Wabenrahmen.

Positionieren der Wabenrahmen.

Die Rahmen mit den Waben werden in den Bienenstock eingesetzt.

Die Rahmen mit den Waben werden in den Bienenstock eingesetzt.

Eine neue Mittelwand für Wabenausbau wird vorbereitet.

Eine neue Mittelwand für Wabenausbau wird vorbereitet.

Links noch leere Drohnenzellen und rechts oben Eier.

Links noch leere Drohnenzellen und rechts oben Eier.

Makro einer Königinzelle.

Makro einer Königinzelle.

Blick in eine von Arbeiterinnen bevölkerten Wabe.

Blick in eine von Arbeiterinnen bevölkerten Wabe.

Das Innere eines geöffneten Bienenstockes.

Das Innere eines geöffneten Bienenstockes.

Der offene Bienenstock nach der Rahmenlockerung.

Der offene Bienenstock nach der Rahmenlockerung.

Bienen bauen auch Waben außerhalb des Rahmens.

Bienen bauen auch Waben außerhalb des Rahmens.

Helle-dunkle Blütenstaub- und erhabenen Brutzellen.

Helle-dunkle Blütenstaub- und erhabenen Brutzellen.

Reger Betrieb unter den Bienen während der Wabenbetreuung.

Reger Betrieb unter den Bienen während der Wabenbetreuung.

Braune Brutzellen und gelbe Pollenlager.

Braune Brutzellen und gelbe Pollenlager.

Braune Brutzellen, gelbe Pollenlager und graue Maden.

Braune Brutzellen, gelbe Pollenlager und graue Maden.

Die Arbeiterinnen betreuen Futterzellen.

Die Arbeiterinnen betreuen Futterzellen.

Braune erhabene Brutzellen auf einer Wabe.

Braune erhabene Brutzellen auf einer Wabe.

Die Königin Nr. 17 und links eine Abrbeiterin.

Die Königin Nr. 17 und links eine Abrbeiterin.

Eine Königin inmitten ihrer Arbeiterinnen.

Eine Königin inmitten ihrer Arbeiterinnen.

Eine Königin neben Arbeiterinnen.

Eine Königin neben Arbeiterinnen.

Königin und Arbeiterinnen über mit Honigsaft gefüllte Zellen.

Königin und Arbeiterinnen über mit Honigsaft gefüllte Zellen.

Mit Pollen und Honig gefüllte Zellen.

Mit Pollen und Honig gefüllte Zellen.

Verdeckelte Futterzellen und offene Brutzellen mit Maden.

Verdeckelte Futterzellen und offene Brutzellen mit Maden.

Königin und Arbeiterinnen.

Königin und Arbeiterinnen.

Die Stifterl, Eier, werden von Arbeiterinnen betreut.

Die Stifterl, Eier, werden von Arbeiterinnen betreut.

Arbeiterinnen betreuen Brurtzellen, die Königin legt Eier.

Arbeiterinnen betreuen Brurtzellen, die Königin legt Eier.

Arbeiterinnen betreuen Brutzellen mit Eier und Maden im Fu-Saft.

Arbeiterinnen betreuen Brutzellen mit Eier und Maden im Fu-Saft.

Arbeiterinnen betreuen Drohen-Brutzellen.

Arbeiterinnen betreuen Drohen-Brutzellen.

Eine Drohnenmade auf dem Wabenrahmen.

Eine Drohnenmade auf dem Wabenrahmen.

Arbeiterinnen umsorgen die Drohnenmade.

Arbeiterinnen umsorgen die Drohnenmade.

Eine Drohnenmade wird von Arbeiterinnen umsorgt.

Eine Drohnenmade wird von Arbeiterinnen umsorgt.

Arbeiterinnen umsorgen eine Drohnenmade.

Arbeiterinnen umsorgen eine Drohnenmade.

Maden in ihren Zellen.

Maden in ihren Zellen.

Brutzellen werden von Arbeiterinnen betreut.

Brutzellen werden von Arbeiterinnen betreut.

Junge Maden in ihren Zellen.

Junge Maden in ihren Zellen.

Links geschlossene Futterzellen und rechts offene Honigzellen.

Links geschlossene Futterzellen und rechts offene Honigzellen.

Die Königin inmitten ihres Volkes, bereit zur Eiablage.

Die Königin inmitten ihres Volkes, bereit zur Eiablage.

Die Königin mit der Nummer 17.

Die Königin mit der Nummer 17.

Ober- und Seitenansicht einer Arbeiterin.

Ober- und Seitenansicht einer Arbeiterin.

Der Hinterleib einer Arbeiterin.

Der Hinterleib einer Arbeiterin.

Kopf-Brust-Stück einer Arbeiterin.

Kopf-Brust-Stück einer Arbeiterin.

Ein vollaktiver Bienenstock.

Ein vollaktiver Bienenstock.

Aufbringen von Waben in die Wachsschmelzvorrichtung.

Aufbringen von Waben in die Wachsschmelzvorrichtung.

Die Schmelzvorrichtung ist nun gerfüllt.

Die Schmelzvorrichtung ist nun gerfüllt.

Die Waben werden Schicht um Schicht eingebracht.

Die Waben werden Schicht um Schicht eingebracht.

Die Wachsschmelzvorrichtung ist nun betriebsbereit.

Die Wachsschmelzvorrichtung ist nun betriebsbereit.

Säuberung der Wachsschmelzanlage von den Rückständen.

Säuberung der Wachsschmelzanlage von den Rückständen.

Eine Wachsschmelzanlage, betrieben mit Sonnenenergie.

Eine Wachsschmelzanlage, betrieben mit Sonnenenergie.

Geschmolzenes Bienenwachs in der Schmelzvorrichtung.

Geschmolzenes Bienenwachs in der Schmelzvorrichtung.

Fotos Siegfried Gerstner

Fenster schlie´┐Żen